Margareten bekommt den 1. Regenbogen-Zebrastreifen

SPÖ-Spitzenkandidatin Silvia Jankovic fordert Bündnis für den Regenbogenbezirk Margareten

Vor wenigen Monaten haben wir ihn beantragt, nun ist er da: Seit kurzem hat der 5. Bezirk einen eigenen Regenbogen-Zebrastreifen. Nach unserem SPÖ-Antrag in der Bezirksvertretungssitzung vor dem Sommer erstrahlt nun ein Schutzweg an der Kreuzung Schönbrunner Straße / Pilgramgasse in den Farben der Vielfalt.

„Der 5. Bezirk ist bunt und vielfältig und das ist gut so. Genau deshalb braucht es sichtbare Symbole wie diesen Zebrastreifen und handfeste Taten um unseren Bezirk noch offener und noch inklusiver zu machen. Und genau dafür tritt unser Team an! Als Bezirksvorsteherin will ich ein breites Bündnis gegen Ausgrenzung und Diskriminierung ins Leben rufen! Wir werden Politik, Zivilgesellschaft, Vereine und Unternehmen im Bezirk zusammenbringen und gemeinsam für die Vielfalt in Margareten eintreten – Vernetzung, gemeinsamer Aktionismus und Sichtbarkeit werden dabei im Zentrum stehen““

SPÖ-Spitzenkandidatin Silvia Jankovic

Wir laden zur Einweihung des neuen Zebrastreifens zu einer Kundgebung am kommenden Mittwoch, den 16. September. Unter Einhaltung aller Corona-Sicherheitsmaßnahmen inkl. MNS-Pflicht wird ab 18 Uhr 30 im Rahmen einer Kundgebung nicht nur der neue Schutzweg eingeweiht, sondern auch ein Zeichen für ein vielfältiges Margareten gesetzt.

„Wir haben auch in der Regenbogenhauptstadt Wien noch viel zu tun, damit jeder Mensch frei und gleich leben kann. Genau deshalb bin ich zum Beispiel stolz darauf, dass Margareten sich dafür einsetzt, das neue queere Jugendzentrum in unserem Bezirk zu errichten. Gemeinsam machen wir Wien und Margareten noch vielfältiger und noch weltoffener!“

Stephan Auer-Stüger, Vertreter der LGBTIQ-Community im Wiener Gemeinderat und Vorsitzender der SPÖ Margareten.